Nachhaltigkeit

Energiedetektive an der Hexentalschule

Wer und was sind die Energiedetektive an der Hexentalschule?

Die Energiedetektive sind eine Gruppe an Kindern, die sich aus Kindern aus allen Klassen der Schule zusammensetzt und sich für eine nachhaltigere Schule einsetzen möchte.

Die Einrichtung von Energiedetektiven an der Hexentalschule entstand nach einem Energieparcours-Vormittag durch „Solare Energie e.V.“ der vierten Klassen. Einige Kinder waren, nach dem sie sich mit den Energiestationen auseinandergesetzt hatten, selbst auf die Idee gekommen, in der Schule mehr auf den Energieverbrauch zu achten.

In der SMV wurde im Schuljahr 2022/23, dass es an der Schule Energiedetektive eingerichtet werden sollen.

Es wurden pro Klasse je 2 Kinder zu Energiedetektiven gewählt.

Was ist die Aufgabe der Energiedetektive?

Sie beschäftigten sich bisher mit folgenden Fragen:

  • Sind die Heizkörper voll aufgedreht? Es wird täglich überprüft wie die Raumtemperatur in den Klassenzimmern ist.
  • Gekippte Fenster: Sind die Fenster immer gekippt? In der kalten Jahreszeit braucht es sehr viel Energie! Besser ist es, immer wieder fünf Minuten Stoßlüften.
  • Brennt das Licht, auch wenn die Sonne scheint?
  • Sind Wasserhähne richtig abgedreht?
  • Sind technische Geräte beim Verlassen des Klassenraumes ausgeschaltet?
  • Ist der Müll richtig getrennt?
  • Wie kommen SchülerInnen und LehrerInnen zur Schule? Wie viele Fahrzeuge stehen auf dem Parkplatz?

Im nächsten Schuljahr sind folgende weitere Aktionen der Energiedetektive geplant:

  • „Warmer Pulli-Tag“
  • Stromfresser suchen
  • „Zu-Fuß in die Schule Tag“

Die Energiedetektive treffen sich ca. 1mal im Monat, um ihre Beobachtungen auszutauschen und neue Ideen zu besprechen.